Unsere Idee & die Story

 

2013: Martin hat mit seinem Vater unseren Reitplatz gebaut.
Maße: 20 x 50 Meter

2014: hat Martin begonnen den Baumstadl neben unserem Curlystall umzubauen, damit dort auch Pferde untergebracht werden können, z. B. für die Absetz-Fohlen.
Mittlerweile haben wir  schon 9 Perde auf dem Isarhof. Im November eröffneten wir unsere Westernreitschule und stellten uns im Dezember der Öffentlichkeit mit einem Nikolausfest vor.

2015: haben wir im Frühjahr die aufwendigen Umbauarbeiten für unseren neuen Einstellerstall begonnen. Wir haben unser erstes Curly verkauft, dass dann gleich bei uns eingestellt wurde. Im Herbst wurde die  Flutlichtanlage für unseren Reitplatz fertig gestellt, damit man, vor allem im Winter, auch nach der Arbeit noch Reiten kann. Mit dem Osterfest, dem Herbstfest und unserem Adventsfest war neben den regulären Reitstunden einiges auf dem Isarhof geboten. 

2016: im  Frühjahr haben wir unseren neuen Einstellerstall in Betrieb genommen. Als erstes sind Lucia-Rose, M.C. Guinness, M.C. Lightning und M.C. Sammy Deluxe eingezogen und fühlen sich pudelwohl.

2017 Claudia hat ein halbes Jahr die Kölner Pferdeakademie besucht und sich dort ausgiebig fortgebildet. Im Juli 2017 hat sie diese mit dem Pferdefachwirt KPA erfolgreich abgeschlossen.

Schon seit langem waren wir auf der Suche nach einer geeigneten Alternative zur Milchviehhaltung, da diese auf Grund von Martins Kuhhaarallergie für uns keine Zukunftsperspektive hat.

2009 hörten wir zum ersten Mal von den Curly Pferden und der Tatsache, dass diese Rasse hypoallergen und sehr robust ist. Unsere Neugierde war geweckt und wir informierten uns ausgiebig über die Curlies.

Unsere Idee war geboren. Einen Reiterhof mit Pensionspferdestall, in dem die Pferde so natürlich wie möglich gehalten werden und auch Allergiker die Möglichkeit haben, das Reiten und den Umgang mit Pferden zu lernen.

1_ Karma_Bella
1_Drei_erste

Nun begann die Umsetzung unserer Idee, wir schmiedeten Pläne, holten Genehmigungen ein, organisierten Baumaterial und Martin begann mit dem Bau unseres Gruppenauslaufstalls. Parallel dazu haben wir uns auf die Suche nach geeigneten Curlies gemacht und sind dann in Amerika fündig geworden.

2010 stiegen wir dann im Sommer ins Flugzeug nach Amerika und kauften dort unsere ersten drei Pferde (Lucia-Rose, Good Karma & M.C. Bella), die am 15. Oktober 2010 am Frankfurter Flughafen landeten.

2011 verdoppelte sich unsere Herde durch den Kauf der tragenden Stute Malinka Ariel, die im April 2011 ihr Stutfohlen M.C. April zur Welt brachte und das Hengstfohlen M.C. Moonshadow, der im Juni 2011 bei uns das Licht der Welt erblickte.

Martin_Ben_Bommel

2019 Nachdem die Nachfrage nach einem Pensionsplatz in unserem Stall von Pferdebesitzern mit anderen Pferderassen dieses Jahr so viel war haben wir beschlossen, unseren Stall auch für andere Pferderassen  zu öffnen. Somit kommen wir  unserem Ziel, den Milchviehbetrieb auf reine Pferdehaltung umzustellen, einen sehr großen Schritt näher.

Natürlich kann man nun nicht einfach “die Kühe rausschmeißen” und durch Pferde ersetzten. So eine Umstrukturierung braucht ca. 8 - 10 Monate Vorlaufzeit. Vor allem weil es zwei wichtige Punkte gibt: 1.) Umstellung der Futtergewinnung von eiweißhaltigem Milchviehfutter auf eiweißarmes, rohfaserreiches Pferdeheu. 2.) Umbau des Kuhstalls von Anbindehaltung in einen Gruppenauslaufstall für Pferde mit der entsprechenden “Infrastruktur” und Umstrukturierung unseres Baumstadls und dem dazugehörigen Paddock.

Damit wir in Zukunft eine sehr gute Heuqualität sicherstellen können und nicht mehr ganz so vom Wetter abhängig sind haben Martin und sein Papa im Frühjahr eine große Heutrocknungsanlage gebaut, die auch gleich in Betrieb genommen wurde.

Im August hat Claudia die Prüfung zum Pferdewirt, Fachrichtung Haltung und Service erfolgreich im Haupt- & Landgestüt Schwaiganger abgelegt.

Oktober 2019 sind insgesamt 5 Isländer in den Baumstadl-Stall eingezogen.

Im Dezember 2019 ist dann der Umbau des Kuhstalls fertig geworden und die neue Pensionspferdegruppe ist zum Jahreswechsel eingezogen.

Im Sommer 2020 haben wir dann mit dem Bau der Reithalle (Hufschlagmaß 20 x 40 m) mit weiteren Stall und einer Maschinenhalle begonnen.

Das Jahr 2021 stand ganz unter dem Reithallenbau und Claudias Arbeitsprojekt für die Meisterprüfung. In diesem Jahr hat unser Pferde- & Pensionsbetrieb einen regelrechten Entwicklungsschub gemacht. 

Ende Oktober 2021 ging für  Claudia mit der Präsentation ihres Meisterprojekts vor der Prüfungskommission eine lehrreiche und tolle Zeit in der Meisterschule zu Ende. Aufgrund der vielen Corona-Einschränkungen, wie Lockdown und Homeschooling mit den Kindern kam es zu vielen zeitlichen Verzögerungen und zusätzlichen Herausforderungen, die es während der Meisterschule noch zusätzlich zu “meistern” galt. Umso größer war natürlich Ende November die Freude, als das Prüfungsergebnis endlich vorlag. Vor dem Komma der Gesamtnote befand sich eine 1 und sie hat die Meisterschule als Beste in Bayern abgeschlossen.

November 2022 wurde Claudia von Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.  (FN) nach Warendorf  zur traditionellen "Stensbeckfeier" eingeladen. Sie wurde an diesem Abend als eine der besten Absolventen in Deutschland für ihre Pferdewirtschaftmeisterprüfung mit der Graf-von-Lehndorff Plakette in Silber ausgezeichnet. Gemeinsam mit unseren beiden Kindern sind wir nach Warendorf gefahren um mit Claudia zu feiern.

2023 haben wir mit unserem Betrieb bei dem deutschlandweiten Wettbewerb “Qualitätsbetrieben gehört die Zukunft” der Firma Schade und Partner mitgemacht. Unser Betrieb wurde durch die Fachjury auf “Herz und Nieren” geprüft und wir haben uns sehr gefreut, dass wir zu den Prämierten Betrieben gehören. Zur Preisübergabe im November 2023 wurden wir dann nach Hannover zur Fachtagung “Gesunde Haltung - Gesunde Pferde” € der Firma Schade & Partner eingeladen.

Herzlich Willkommen auf dem Isarhof!

Test_Logo
logo_isarhof

Isarhof - Familie Geupert
Kalkbrennerstrasse 7, 82499 Wallgau
Tel.: 08825-920645 (bis 20:00 Uhr); e-mail: curlys@isarhof.de